Zurück zu DesignSpark
Folgen

Wie aktiviere ich meine vorherigen Bibliotheken nach einem Versionsupdate?

Nach der Aktualisierung auf eine neue Version von DesignSpark PCB fehlen Ihre zuvor erstellten benutzerdefinierten Ordner wie „User“ (Benutzer) und „Download“ unter den verfügbaren Bibliotheken. Jede Version von DesignSpark PCB verfügt über eigene Ordnerversionen unterhalb des Betriebssystemordners „Public“ (Öffentlich). Der Grund dafür ist, dass auf diese Weise verhindert wird, dass Anpassungen, die Sie möglicherweise an den zum Programm gehörigen Ordnern der früheren Version vorgenommen haben, überschrieben werden.

Im Folgenden wird das Verfahren für die Zuordnung beliebiger Ordner zur Bibliothek gezeigt, allerdings zeigen die Abbildungen die Zuordnung von V7.1-Ordnern nach der Installation von V7.2.

1) Starten Sie den Bibliotheksmanager und wählen Sie die Registerkarte „Folders“ (Ordner) aus.
Diese Ansicht zeigt in grauer Schrift die aktuell aktivierten Ordner und jene, die zwar zugeordnet, aber nicht aktiviert sind.

2) Klicken Sie auf die Schaltfläche „Add“ (Hinzufügen) und anschließend auf „Browse“ (Durchsuchen), navigieren Sie zum gewünschten Ordner, klicken Sie sich durch den Order „Libraries“ (Bibliotheken) und wählen Sie in der Liste der verfügbaren *.cml-, *.psl- oder *.ssl.-Dateien ein beliebiges Bauteil aus.

3) Klicken Sie auf die Schaltfläche „Open“ (Öffnen).

4) Daraufhin gelangen Sie zurück zum Bibliotheksmanager, wo die gewählte Bibliothek und der entsprechende Pfad angezeigt werden. Klicken Sie auf „OK“, um diese Bibliothek den verfügbaren Bibliotheken hinzuzufügen.

5) Stellen Sie sicher, dass der neue Ordner aktiviert ist. Sofern er nicht aktiviert ist, wählen Sie ihn aus und setzen ein Häkchen in das Kontrollkästchen. Im unteren Fenster werden daraufhin die in der Bibliothek enthaltenen Bauteile angezeigt und können dort nach Bedarf aktiviert/deaktiviert werden.

6) Der letzte Konfigurationsschritt bestimmt die Suchreihenfolge, wie sie im oberen Fenster angezeigt wird.

DesignSpark PCB sucht nach dem ersten Vorkommen eines Namens, deshalb wird im Tutorial empfohlen, sämtlichen Bauteilen eindeutige Namen zu geben. Das Verfahren kann optimiert werden, indem die Suchreihenfolge mit der „User“-Bibliothek ganz oben in der Liste festgelegt wird, denn diese Bauteile haben Sie erstellt oder modifiziert und deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass sie jeweils ihre erste Wahl darstellen.

Die zweite Position in der Liste sollten die „Download“-Bauteile einnehmen, denn die sind ebenfalls von Ihnen ausgewählt worden.

Ferner werden auch alle anderen Ordner angezeigt, die Sie aktiviert haben.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 3 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.