Zurück zu DesignSpark
Folgen

Wie kann ich Bauteile auf einer Leiterplatte platzieren?

Die Platzierung kann automatisch erfolgen oder manuell vorgenommen werden. Die automatische Platzierung ist entweder in der Umsetzungsphase oder mittels der Option Auto Place Components > (Bauteile automatisch platzieren) aus dem Menü Tools (Werkzeuge) möglich. Eine manuelle Platzierung im Entwurfseditor ist jederzeit möglich, sogar nach Verwendung der Option zur automatischen Platzierung.

In unserem Beispiel unten haben wir den Entwurf mit dem Platinengrundriss begonnen und sind jetzt bereit für die manuelle Platzierung der Bauteile. Aktuell ist unserer Entwurf während der Verwendung der Option New Board Wizard („Neue Platine“-Assistent) platziert worden. Zunächst werden wir die Platzierung des Entwurfs auflösen.

Ziehen Sie ein Auswahlrechteck um die Bauteile des Designs. 

Wählen Sie jetzt die Bauteile aus und ziehen Sie sie aus dem Platinengrundriss heraus. Hätten Sie die Option Arrange Outside the Board (Außerhalb der Platine anordnen) ausgewählt, wären die Bauteile ordentlich außerhalb des Platinengrundrisses aufgereiht worden und stünden zur manuellen Platzierung bereit. Klicken Sie auf eine leere Stelle, um die Auswahl der Bauteile aufzulösen.

BAUTEILE PLATZIEREN

DesignSpark PCB verwendet durchgängig die Methodologie von Microsoft Windows: Das Bewegen oder Platzieren von Bauteilen ist einfach eine Frage des Auswählen und Ziehens des ausgewählten Bauteils. Jederzeit im Lauf des Bewegens kann das Ziehen mit der <Esc>-Taste abgebrochen oder nach Loslassen der Maustaste mit Undo (Rückgängig) <Ctrl-Z> rückgängig gemacht werden.

 

BAUTEILE FIXIEREN

Wenn Sie ein Bauteil fixieren möchten, wählen Sie es zunächst aus. Wählen Sie dann im Kontextmenü die Option Properties (Eigenschaften) aus.

Wählen Sie auf der Seite Component (Bauteil) das Kontrollkästchen Fixed (Fixiert) aus und drücken Sie OK. Damit wird das Bauteil fixiert.

Die Option Fix Item (Element fixieren) ist auch im Kontextmenü für ein ausgewähltes Bauteil verfügbar.

OPTION ZUM AUTOMATISCHEN PLATZIEREN VERWENDEN

In unserem Beispiel haben wir einige der wesentlichen Bauteile platziert und an Ort und Stelle fixiert. Jetzt werden wir mithilfe der Option Auto place (Automatisch platzieren) die übrigen Bauteile platzieren.

Wählen Sie im Menü Tools (Werkzeuge) die Option Auto Place Components > (Bauteile automatisch platzieren) und anschließend All Components (Alle Bauteile) aus.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen View Component Placement (Anordnung der Bauteile anzeigen), denn wir möchten aus der Auswahl die Anordnung der Bauteile anzeigen lassen. Aktivieren Sie zusätzlich das Kontrollkästchen Don’t Place Fixed Components (Fixierte Bauteile nicht platzieren), denn wir möchten, dass die fixierten Bauteile an ihrem Platz bleiben.

Stellen Sie die Werte Minimum Space Allowed Between Components (Zulässiger Mindestabstand zwischen Bauteilen) und Placement Grid (Platzierungsraster) jeweils auf 100 thou (Tsd.) ein. Sie können nach Wunsch mit diesen Werten spielen. Platzieren Sie die übrigen Bauteile und verwenden Sie die Option Undo (Rückgängig), wenn Sie ein anderes Platzierungsmuster wünschen, zum Beispiel eine Änderung des Rasters zu 50 thou (Tsd.).

Drücken Sie OK, um die Platzierung vorzunehmen. Die übrigen Bauteile werden um die fixierten herum an freien Plätzen platziert.

 

 

Siehe auch

Wie kann ich Bauteile drehen?

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.